Wäre es nicht schön, dumm zu sein!

„Wäre es nicht schön, dumm zu sein...“

Dieser Satz kam von meiner damaligen Schulfreundin. Ich verstand was sie meinte. Das ständige Gedankenkreisen wäre dann weg. Wir würden eine einfache Tätigkeit ausüben, die wir können, die uns aber nicht überfordert und wir müssten nicht endlos über den Sinn des Lebens – vor allem des eigenen philosophieren oder uns Gedanken zur politischen Lage oder der Umweltproblematik machen. Wir könnten einfach in den Tag hineinleben – ohne Sorgen. Trotzdem!

 

weiterlesen


seelengeflüster 2

Karten als Kompass

Und gerade als mir mein Leben so richtig um die Ohren flog – vom Liebeskummer über die Sinnkrise zum geschäftlichen Chaos, fand ich die Karten. Eingestaubt und eingeklemmt zwischen dem Kompass des Lebens, einem Pendelset und meinem afrikanischen Schamanenstab. Benutzt hatte ich diese Utensilien vor vielen Jahren bei heimlichem Liebeskummer.  Mein Leben hat sich seit dieser Midlifecrisis stark verändert.

weiterlesen


seelengeflüster

Yoga im Alltag und mit der Familie

Seit ich extreme Rückenschmerzen hatte und mir einfache Yogaübungen halfen, praktiziere ich regelmäßig – das heißt eigentlich täglich – YOGA. Natürlich war ich in Kursen, in Retreats und auch in Indien und Sri Lanka. Mittlerweile habe ich sogar meinen Mann überzeugt und er praktiziert täglich den Sonnengruß.

weiterlesen